Dec 14, 2020

HL7-FHIR Kommunikationsstandard für ein globales Gesundheitswesen

Bevor wir starten müssen vorab einige Begriffe erklärt werden. Im folgenden Abschnitt wird der Begriff HL7 erläutert, um eine klare Vorstellung zu erhlaten.

 

HL7 steht für "Health Level Seven" und ist eine Gruppe internationaler Standards, die sich mich mit dem Austausch von Daten zwischen Organizationen und deren Systeme im Gesundheitswesen beschaftigt und gewisse Normen festlegt. 1987 wurde sie von ANSI "American National Standards Institute" gegründet. "Ebne Sieben" bezieht sich auf die siebte Ebene des siebenschichtigen Kommunikationsmodells ISO/OSI und wird ausgedrückt, dass die Kommunikation auf die Applikationsebene beschrieben wird.HL7 wird von mehr als 1600 Mitgliedern aus über 50 Länder Weltweit, unter anderen auch von Deuschland, unterstüzt. Darunter befinden sich mehr als 560 Unternhmen. Zum einen sind Gesundheitsdienstleister, Regierungsbeteiligte, phamazeitische Unternhemen aber auch Anbieter/Lieferanten und Beratungsunternehmen involviert.

 

Aufbau von HL7 FHIR

HL7 definiert den Aufbau ASCII basierter Textdatei und ist eine hierachische Structur, die eine Triggererreignis zugeordner ist. Jedes Triggererreignis ist eine abstrakte Nachricht, die den Typ der Daten defeniert. Jeder Triggererreignis besteht aus vordefinierten Segmenten, Felder und deren Daten. Eine Nachricht kann mehrere gleichartige Segmente enthalten, es kommt darauf an, was in der Spezifikation des Triggererreignises definiert ist.

Der Triggerevent wird in dem MSH-Segment geschrieben, dieses Segment wird in jeder HL7-Nachricht benötigt und enthält die Informationen über den Sender, den Triggerevent, das Datum der übermittlten Nachricht, die verwendte HL7-Version, usw. Die Felder eines Segmentes werden durch ein senkrechter Strich | getrennt. Für die Trennung zwischen den einzelnen Segmenten wird ein <cr> -Zeichen verwendet. Ein Dachzeichen "CHAPO" trennt die benachbarten Komponenten von weiteren Datenfelder.

Beispiel für das Triggererreignis ORU R01 Um es zu vereinfachen, zeige ich in diesem Beispiel wie ein HL7 Nachricht aussieht:


In diesem Beispiel handelt sich um eine HL7 2.4-Version Nachrich. Das MSH- Segment (Nachricht-Header) entha ̈lt den Nachrichtentyp ORU R01-Nachricht Unsolici- tedtransmissionofanobservationmessage [?] und Informationen zum Sender Empfa ̈nger und das Datum der Nachrichtenubermittlung im Format ”JahrMonatTagStundeMinu- teSekunde”. Absender ist das GHH-Labor in ELAB-3. Die empfangende Anwendung ist das GHH-OE-System in BLDG4. Die Nachricht wurde am 15.02.2002 um 09:30 Uhr gesendet.

Das PID-Segment (Patient Identification) entha ̈lt Informationen u ̈ber den Patient. Eve E. Everywoman wurde am 1962-03-20 geboren und lebt in Statesville, OH. ihre Patient-ID lautet 555-44-4444.

Das OBR-Segment (Beobachtungsanfrage) identifiziert die Beobachtung: 15545 Glu- cose. Die Untersuchung wurde von Particia Primary MD angeordnet und von Howard Hippocrates MD durchgefu ̈hrt.

Das OBX-Segment (Beobachtung) enthält die Ergebnisse der Untersuchung: 182 mg/dl. [?]

Aufbau von HL7-FHIR

FHIR steht für Fast Healthcare Interoperability Resources. Im Februar 2014 wurde diese zum ersten Mal veröffentlicht. Es ist die nächste Generation der HL7- Standards und unterstützt ebenfalls den regionalen, beziehungsweise internationalen Datenaustausch zwischen den einzelnen Softwaresystemen im Gesundheitswesen. Die FHIR-Datenstrukturen sind Open Source. Das bedeutet jeder hat die möglichkeit diese zu benutzen und auf diesen aufzubauen. Ein sehr großes Open Source Projekt ist Linux, das Betriebssystem welches soger mit Microsft mihalten kann.

HL7 v2.x Nachrichten – HL7 Deutschland

Die Zeiten ändern sich...Der Patient fordert zunehmend die Kontrolle über seine medizinischen Daten. Die Stärke von HL7 FHIR liegt darin, dass dieser Standard den Wechsel von Desktop zu mobilen Endgeräten unterstützt.

Die beschriebenen Ressourcen, durch den HL7-FHIR-Standard, werden von modernen Web-Technologien wie JSON und/-oder XML unterstützt, die von den meisten Programmiersprachen benutzt werden. Dementsprechend können die Patienten ihre Akten an ihren privaten Mobilegeräten immer verfolgen.

Durch die Verwendung der modernen Technologien ist die Implementierung des Datenaustausches einfach gestaltet. Die Daten können immer in menschenlesbarer Form ausgetauscht und dargestellt werden, selbst wenn jegliche maschinenlesbare Interoperabilität fehlschlägt.

Der Datenaustausch in HL7-FHIR basiert auf REST-Architekturen ((Representa- tional State Transfer)).
Das bedeutet, dass:

  • Einheitliche Ressourcen innerhalb des Systems festlegt werden mu ̈ssen.

  • Jede einzelne Ressource mit eine relative URIs verwiesen werden muss, um die Ressource abrufen zu koönnen.

  • Die Ressourcendarstellungen bestimmte Richtlinien wie Datenformaten (XML oder/und JSON) haben.

  • Nachrichten explizit HTTP- oder HTTPS-Methoden (z. B. GET, POST, PUT und DELETE) verwenden.

  • Das Client-Server-Modell angewendet wird, das heißt, dass die Client- und Server- anwendung unabhängig voneinander entwickelt werden müssen. Der Client sollte nur die URI der Ressourcen kennen.

  • Jede Anfrage vom Client als eine neue Anfrage vom Server bearbeitet wird, das heißt, dass jede neue Anforderung vom Client alle Informationen beinhalten muss, die für die Bearbeitung der Anforderung erforderlich sind. Zum Beispiel die Informationen, die für Authentifizierung benötigt werden. [?].

    Die Verwendung von HTTPS ist laut der HL7-Spezifikation optional. Der Austausch von Gesundheitsdaten sollte aber dennoch über SSL laufen, um zusätzliche Sicherheit garantieren zu können. Außerdem sollte der Austausch von Daten nach einer Benutzerauthentifizierung stattfinden. Wichtig ist: Zur Unterstützung browserbasierter Client-Anwendungen sollte der Server CORS (Erklärung im Projektteil) verwenden. In der Server Konfiguration sollten die URLs im Access-Control-Allow-Origin Header-Feld explizit eingetragen werden, die für den Browser (client) freigegeben werden.

 

War das zu einfach für dich? Lust etwas mehr über unsere Technologien zu erfahren? Besuche einfach mal unser Entwicklungsteam.